Ich bin Gott

Interne Notiz zum Abhaken: „Io sono Dio“ („Ich bin Gott“): Ein hohler Abklatsch-Vietnam-Veteran kehrt aus einem Medien-Abklatsch-Vietnamkrieg mit Medien-Abklatsch-Vietcongs zurück in eine Abklatsch-USA zu seinem letzten wahren Abklatsch-Vietnam-Veteranen-Freund und redet mit ihm über sein abwesendes Abklatsch-Vietnam-Veteranen-Mädel. Irgendwie geht der Roman dann weiter, aber da lag er schon in der Ecke. Der in Asti geborene Autor, Giorgio Faletti, verkauft seine „weltweit übersetzten Bücher millionenfach“. Warum bloß?

4 Gedanken zu „Ich bin Gott

Schreibe einen Kommentar zu Veronika Ebner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die folgende Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.