Ein Gedanke zu „Der Spalt bei der Operntür

  1. Dieses Bild eines Mannes, von Michael Giongo, zeigt einen scheinbar Suchenden. Es scheint wie eine zufällige Momentaufnahme, wie ein vorbeihuschen des Augenblicks. Die Linse streift dabei fast liebevoll die untere Hälfte eines Gesichts, rückt die schweigenden Lippen in den Mittelpunkt. Der Hintergrund mutet dabei italienisch an. Der Kontrast zwischen den Komplementärfarben Rot, Weiß und Schwarz erzeugen dabei eine Spannung die mich unweigerlich an Rom denken lässt.
    Ein Sehnsüchtiges Arrivederci Amici
    Werner S.

Schreibe einen Kommentar zu Werner Svec Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse die folgende Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.